Zurück   www.sondersignalanlagen.com > Sammlungen > Unsere Sammlungen > Jango112
Kennwort vergessen?

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2018, 17:38   #1
Jango112

Moderator
 
Benutzerbild von Jango112
 
Name: Jan
Registriert seit: 13.11.2007
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 6.295
Standard The NEW DORMAN TrafiBEACON

The NEW DORMAN TrafiBEACON (Eigenschreibweise) ist eine Rundumleuchte des Herstellers Dorman Smith Trafic Products Ltd. aus Southport PR9 8LA England.
Ich habe sie vor ein paar Jahren gebraucht gekauft.

Die Leuchte ist knapp 18 cm hoch, hat einen Durchmesser von knapp 16,5 cm (Außendurchmesser der Lichthaube).

Die Stromversorung erfolgt über ein ausreichend langes Spiralkabel mit Universalstecker (entspricht nicht dem originalen Auslieferungszustand).

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180328_121619 (Copy).jpg
Hits:	84
Größe:	230,7 KB
ID:	25227


Befestigt wird die Leuchte mit einem Magnetsauger.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180328_121720 (Copy).jpg
Hits:	85
Größe:	151,9 KB
ID:	25230


Die Lichthaube deckt nahezu die komplette Höhe der Leuchte ab und ist außen glatt.
Oben auf der Lichthaube sind die Angaben zum Hersteller lesbar.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180328_121657 (Copy).jpg
Hits:	80
Größe:	210,5 KB
ID:	25229


Der obere Teil der Lichthaube ist innen horizontal geriffelt.
Unter dem klaren Teil unten ist das auf dem Gehäuse angebrachte Typenschilde lesbar.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180328_121637 (Copy).jpg
Hits:	83
Größe:	320,7 KB
ID:	25228


Schwarze Abdeckungen aus Kunstsoff schützen die drei Haubenschrauben.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180328_121749 (Copy).jpg
Hits:	71
Größe:	215,5 KB
ID:	25231


Nach dem Entfernen dieser Abdeckungen ist erkennbar, dass unter den Schraubenköpfen eine Art Unterlegscheiben aus weißem Kunststoff sitzen, in die die schwarzen Andeckungen eingeclipst werden.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180328_121829 (Copy).jpg
Hits:	74
Größe:	291,6 KB
ID:	25233


Die drei Schrauben sind sehr großzügig dimensioniert.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180328_122240 (Copy).jpg
Hits:	77
Größe:	178,7 KB
ID:	25232


Lichthaube nach dem Entfernen vom Gehäuse.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180328_122318 (Copy).jpg
Hits:	79
Größe:	158,2 KB
ID:	25234


Typenschild nach dem Entfernen der Lichthaube.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180328_122649 (Copy).jpg
Hits:	81
Größe:	202,6 KB
ID:	25236


Auf der gegenüber liegenden Seite befindet sich ein weiterer Aufkleber, auf dem die zulässige Betriebsspannung wiederholt wird.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180328_122705 (Copy).jpg
Hits:	77
Größe:	135,6 KB
ID:	25240


Nach dem Entfernen der Lichthaube ist der Aufbau der Leuchte deutlich erkennbar:
Doppelte Dichtlippe aus schwarzem Kunststoff (Teil des Magnetsaugers), weißes Kunststoffgehäuse (mit Typenschild), gelbe Grundplatte (1 mm dickes Metall), weiße Kunstsoffbasis der Reflektors (dreht mit und verdeckt den Antrieb), Reflektor (aus Metall) mit fest stehendem H1-Leuchtmittel.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180328_122423 (Copy).jpg
Hits:	74
Größe:	247,9 KB
ID:	25235


Auf der gelben Grundplatte befindet sich ein Aufkleber mit der Anleitung zur Entnahme des Leuchtmittels, das in seiner Aufnahme festgeklemmt ist.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180328_122535 (Copy).jpg
Hits:	80
Größe:	169,4 KB
ID:	25237


Nahaufnahme der Leuchtmittelaufnahme.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180328_122555 (Copy).jpg
Hits:	76
Größe:	269,0 KB
ID:	25238


Nach dem Lösen von zwei Schrauben, kann die Grundplatte entnommen werden und der Blick auf ihre Unterseite ist frei.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180328_122808 (Copy).jpg
Hits:	78
Größe:	200,3 KB
ID:	25239


Die Drehrichtung des Reflektors ist (von oben gesehen) gegen den Uhrzeigersinn und "very british" gemütlich / langsam.


Gegenüber der TrafiBEACON (rechts im Bild) gibt es nur kleine erkennbare Veränderungen.
So wurde die Abdichtung der Haubenschrauben, die Aufnahme des Leuchtmittels und die Farbe der Grundplatte verändert.
Auch das Aussehen des Typenschildes hat sich verändert.

Ob es am Antrieb Änderungen gibt, kann ich nicht sagen, da der Antrieb verdeckt ist und ich die Leuchte nicht weiter zerlegt bekomme.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180328_121547 (Copy).jpg
Hits:	79
Größe:	268,0 KB
ID:	25241


Video:





"Das Problem bei Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie auch echt sind."
Galileo Galilei (1638)

Moderator schreibt orange.

Geändert von Jango112 (30.03.2018 um 15:47 Uhr). Grund: Angaben zum Stecker berichtigt.
Jango112 ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2018, 13:01   #2
rouvi

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von rouvi
 
Registriert seit: 25.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 3.555
Standard

Ich gehe stark davon aus, das dein Stecker nicht original ist und falsch angeschlossen wurde.
Die Dormann Leuchten drehen sich normal alle im Urzeigersinn.
rouvi ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2018, 15:45   #3
Jango112

Moderator
hat dieses Thema eröffnet
 
Benutzerbild von Jango112
 
Name: Jan
Registriert seit: 13.11.2007
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 6.295
Standard

Original ist der Stecker nicht, das stimmt.
Dorman verbaut diese einteiligen, sehr billig wirkenden Zigarettenanzünderstecker (Schwarz mit roter Spitze) - lt. den Bildern auf der Website.

Komisch ist nur, dass dann bei meinen beiden Leuchten die Vorbesitzer unabhängig von einander die Stecker falsch verkabelt haben.


Edit:

Ich habe vorhin die TrafiBEACON und die NEW TrafiBEACON nochmal aufgeschraubt. Und die Stecker!

Im Spiralkabel sind jeweils eine blau und eine braun ummantelte Leitung.
In den Leuchten ist jeweils das blaue an die Plusseite der H1-Glühlampe angeschlossen und in den Steckern an den Plus-Pin.

Da das Plus-Kabel für die Glühlampe sich nur nach dem Entfernen eines isolierten und bei beiden Leuchten identisch aussehenden (originalen(?)) Flachsteckers lampenseitig entfernen ließe, glaube ich nicht, dass hier bei den beiden Lampen gebastelt wurde.

Bei blau und braun würde ich auch vermuten, dass blau Plus und braun Minus ist.

Soweit bleibt es also mysteriös...




"Das Problem bei Zitaten aus dem Internet ist, dass man nie weiß, ob sie auch echt sind."
Galileo Galilei (1638)

Moderator schreibt orange.

Geändert von Jango112 (30.03.2018 um 18:30 Uhr).
Jango112 ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:14 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.