Zurück   www.sondersignalanlagen.com > Dachbalken > US-Balken & Import
Kennwort vergessen?

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2012, 20:00   #1
SaschaUE

Bronze-Mitglied
 
Benutzerbild von SaschaUE
 
Name: Sascha
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 784
Standard Mars FL Figur 8 Light

Hier ein paar Fotos vom Innenleben bzw. dem Auseinanderbau meiner Mars FL Figur 8 Light.

Auf den Fotos wird deutlich das eine Menge zu tun ist. Aber es ist auch sehr Interessant das Innenleben einer warscheinlich 60 Jahre alten Leuchte zu sehen.

Ich werde beim Zusammenbau natürlich auch noch einige Fotos machen. Auf denen wird das Eine und Andere sicherlich besser zu sehen sein.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mars 8 strip 1.jpg
Hits:	276
Größe:	334,8 KB
ID:	14686

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mars 8 strip 3.jpg
Hits:	258
Größe:	440,0 KB
ID:	14694

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mars 8 strip 5.jpg
Hits:	247
Größe:	417,1 KB
ID:	14695

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mars 8 strip 6.jpg
Hits:	252
Größe:	400,2 KB
ID:	14696

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mars 8 strip 7.jpg
Hits:	271
Größe:	516,5 KB
ID:	14697

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mars 8 strip 8.jpg
Hits:	262
Größe:	336,7 KB
ID:	14698

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mars 8 strip 10.jpg
Hits:	288
Größe:	508,9 KB
ID:	14699

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mars 8 strip 13.jpg
Hits:	257
Größe:	463,1 KB
ID:	14700

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mars 8 strip 15.jpg
Hits:	246
Größe:	559,8 KB
ID:	14701

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG261.jpg
Hits:	242
Größe:	510,3 KB
ID:	14702

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG406.jpg
Hits:	266
Größe:	494,6 KB
ID:	14703

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG408.jpg
Hits:	274
Größe:	282,6 KB
ID:	14704

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild 2.jpg
Hits:	251
Größe:	484,0 KB
ID:	14705

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild 4.jpg
Hits:	262
Größe:	501,8 KB
ID:	14706


Die Restauration wird sicherlich einige Zeit dauern.
Da ich mich entschlossen habe die Teile neu verchromen zu lassen wird es sicherlich auch nicht ganz billig werden.
Aber ich denke die Leuchte ist es Wert. Und allemal ein schönes Projekt.

Geändert von SaschaUE (21.12.2013 um 17:17 Uhr).
SaschaUE ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2012, 20:18   #2
rouvi

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von rouvi
 
Registriert seit: 25.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 3.562
Standard

Auf den Bildern sieht die Chromatierung noch gar nicht so schlecht aus.
rouvi ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2012, 20:34   #3
SaschaUE

Bronze-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Benutzerbild von SaschaUE
 
Name: Sascha
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 784
Standard

Zitat:
Zitat von rouvi Beitrag anzeigen
Auf den Bildern sieht die Chromatierung noch gar nicht so schlecht aus.
Auf den Bildern siehts einigermaßen OK aus. Aber im Original sieht man schon einige Macken. Deshalb hab ich mich entschlossen das von Grund auf neu zu machen.
SaschaUE ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2012, 22:54   #4
Benno

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von Benno
 
Registriert seit: 03.10.2008
Ort: in der Raubkammer / Lüneburger Heide, Nds.
Beiträge: 2.293
Standard

Ah, hast die Welle ja doch raus bekommen. Hat sie sich noch doll gewehrt?

Zitat:
Zitat von SaschaUE
...Die Restauration wird sicherlich einige Zeit dauern. ...
Und im Anschluß sieht sie wieder aus wie neu (oder sogar besser)!
Lass uns aber nicht all zu lange warten




Benno ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 05.08.2012, 22:57   #5
SaschaUE

Bronze-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Benutzerbild von SaschaUE
 
Name: Sascha
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 784
Standard

Zitat:
Zitat von Benno Beitrag anzeigen
Ah, hast die Welle ja doch raus bekommen. Hat sie sich noch doll gewehrt?
Jepp hat Sie...ich musste einen Notschnitt an der Welle machen Allerdings wird man das später nicht mehr sehen. Und die Funktion wird auch nicht beeinträchtigt.
SaschaUE ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 22:06   #6
Benno

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von Benno
 
Registriert seit: 03.10.2008
Ort: in der Raubkammer / Lüneburger Heide, Nds.
Beiträge: 2.293
Standard

Laß mich raten: Der Schnitt wird zugeschweißt und nach der Politur des Teils ist er wie von Geisterhand verschwunden.

Muß die Welle jetzt eigentlich "neu" oder kannst du die weiter verwenden?




Benno ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 22:47   #7
Mars Light

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von Mars Light
 
Name: Steve
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 4.372
Standard

Na, da hast Du Dir ja einiges vorgenommen. Der FL8 ist es aber auch wert.

Ist die Chromkuppel angebrochen oder hat sich nur die obere Schicht gelöst?
Mars Light ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 22:59   #8
SaschaUE

Bronze-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Benutzerbild von SaschaUE
 
Name: Sascha
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 784
Standard

Zitat:
Zitat von Benno Beitrag anzeigen
Laß mich raten: Der Schnitt wird zugeschweißt und nach der Politur des Teils ist er wie von Geisterhand verschwunden.

Muß die Welle jetzt eigentlich "neu" oder kannst du die weiter verwenden?
Den Schnitt musste ich an der Welle setzen. Kommen dann zwei Schrauben rein und das hält wieder. Da die beiden Schrauben dann innen sizten werden sieht das später keiner
Die Welle muss aufgearbeitet werden aber ich denke das ich die weiter verwenden kann.
Aber kommt Zeit kommt Rat. Hab ich mir noch keinen großen Kopf drum gemacht

----------

Zitat:
Zitat von Mars Light Beitrag anzeigen
Na, da hast Du Dir ja einiges vorgenommen. Der FL8 ist es aber auch wert.

Ist die Chromkuppel angebrochen oder hat sich nur die obere Schicht gelöst?
Die Chromkuppel hatte noch nen zweiten Innenboden. Der ist im Eimer. Der Boden kommt raus und wird ersetzt.
An der Kuppel direkt sind nur ein paar Dellen die raus müssen. Nach der Aufarbeitung bzw. dem neu verchromen wird davon nix mehr zu sehen sein.
SaschaUE ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 00:43   #9
SaschaUE

Bronze-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Benutzerbild von SaschaUE
 
Name: Sascha
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 784
Standard

So... Es hat so sehr gekribbelt in den Fingern das ich gleich mal mit der Restauration loslegen musste. Zumindest ist das erste Teil jetzt fertig

Es handelt sich um das Gestänge das den Spiegel auf und ab bewegt.

Hier mal ein vorher/nachher Foto:

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Mars 8 strip 16.jpg
Hits:	244
Größe:	576,4 KB
ID:	14724

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG263.jpg
Hits:	264
Größe:	442,8 KB
ID:	14725
SaschaUE ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 11:20   #10
Mars Light

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von Mars Light
 
Name: Steve
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 4.372
Standard

Zitat:
Zitat von SaschaUE Beitrag anzeigen
So... Es hat so sehr gekribbelt in den Fingern das
Ha, kenn ich!

Wie hast du das Messing wieder so hinbekommen?
Mars Light ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2012, 21:29   #11
SaschaUE

Bronze-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Benutzerbild von SaschaUE
 
Name: Sascha
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 784
Standard

Zitat:
Zitat von Mars Light Beitrag anzeigen
Wie hast du das Messing wieder so hinbekommen?

Als erstes habe ich alles gut gereinigt. Dann mit nem Dremel und nem weichen Schleifaufsatz alles gründlich geschliffen.

Mit nem Filtzaufsatz und normaler Chrompolitur dann alles poliert ( Ebenfalls mit nem Dremel )

Zum Schluß habe ich dann alles gründlich mit einer Bürste gereinigt um den "schwarzen Schleier" wegzubekommen.
SaschaUE ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 19:32   #12
SaschaUE

Bronze-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Benutzerbild von SaschaUE
 
Name: Sascha
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 784
Standard

So wieder ein Teil fertig.

Die Base ist komplett geschliffen und auf Hochglanz poliert.
Allerdings muss man dazu sagen das, dass Metall sehr porös ist. Also es hat viele Lufteinschlüsse. Beim schleifen hat man einige kleine Löcher weggeschliffen bekommen aber andere wieder frei gelegt.
Das hat mich erst geärgert. Aber so ist es nunmal. Die Leuchte wurde aus dem Material hergestellt und von daher werde ich es auch so lassen. Wenn man genau hinschaut sieht man die Lufteinschlüsse die jetzt dunkel zu erkennen sind.
Allerdings sieht man die nur wenn man auf 30cm rangeht. So auf nen Meter Entfernung sieht alles gut aus

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG442.jpg
Hits:	240
Größe:	352,1 KB
ID:	14992

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG444.jpg
Hits:	211
Größe:	266,4 KB
ID:	14993
SaschaUE ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2012, 19:44   #13
firefly

Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 09.01.2011
Beiträge: 3.253
Standard

Sieht schon gut aus.

Hast du mal über neues Verchromen nachgedacht?




"a wise man speaks because he has something to say, a fool speaks because he has to say something"
firefly ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2012, 13:22   #14
SaschaUE

Bronze-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Benutzerbild von SaschaUE
 
Name: Sascha
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 784
Standard

Zitat:
Zitat von firefly Beitrag anzeigen
Hast du mal über neues Verchromen nachgedacht?

Das Neuverchromen würde ja nicht viel bringen weil überall die kleinen Löcher sind. Die sind zwischen 0,5mm und 1mm groß. Und über die ganze Fläche verteilt.

Wenn man die Base verchromen würde dann würde man die Löcher immernoch sehen.

Man müsste irgendwie jedes einzelne Loch mit Metall ausfüllen, wieder in Form schleifen und dann verchromen.
Das allerdings würde extrem viel Aufwand und Kosten in Anspruch nehmen. Von daher bleibt wohl alles so wie es ist.
SaschaUE ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2012, 13:26   #15
SaschaUE

Bronze-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Benutzerbild von SaschaUE
 
Name: Sascha
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 784
Standard

Hier mal eine Nahaufnahme der porösen Oberfläche.
(das große Loch in der Mitte ist für das Typenschild vorgesehen)


Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Oberfläche.jpg
Hits:	490
Größe:	488,5 KB
ID:	14996
SaschaUE ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2012, 13:36   #16
firefly

Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 09.01.2011
Beiträge: 3.253
Standard

Genau so sehen meine Unity Lights auch aus.

Hab auch noch keine Lösung gefunden.




"a wise man speaks because he has something to say, a fool speaks because he has to say something"
firefly ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2012, 13:46   #17
kitesurfer1404

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von kitesurfer1404
 
Name: Harm
Registriert seit: 16.06.2006
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.169
Standard

Habe mal irgendwo gelesen, dass man solche Löcher durch mehrfaches verkupfern (mit anschließendem Abschleifen) verschließt, bevor es zum Verchromen geht. Statt nur einer oder zwei Schichten vor dem Verchromen gibt es dann mehrere mit entsprechender Schleif- und Polierarbeit zwischendurch.
Das müsste dir aber derjenige noch detaillierter sagen können, der das Teil nachher verchromt.




Meine Sammlung || chilirechner.de || The Metric System - since 1793, the system trusted by 15/16th of the world.
kitesurfer1404 ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2012, 17:58   #18
SaschaUE

Bronze-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Benutzerbild von SaschaUE
 
Name: Sascha
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 784
Standard

Zitat:
Zitat von kitesurfer1404 Beitrag anzeigen
Habe mal irgendwo gelesen, dass man solche Löcher durch mehrfaches verkupfern (mit anschließendem Abschleifen) verschließt, bevor es zum Verchromen geht. Statt nur einer oder zwei Schichten vor dem Verchromen gibt es dann mehrere mit entsprechender Schleif- und Polierarbeit zwischendurch.
Das müsste dir aber derjenige noch detaillierter sagen können, der das Teil nachher verchromt.
Ich werd mich da mal schlau machen.
Ich befürchte aber das die Kosten dadurch explodieren werden. Ich lasse mir das ja schon einges Kosten aber irgendwo ist auch mal die Grenze erreicht.

Aber mal sehen was son Galvanisateur dazu sagt.
SaschaUE ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2012, 19:40   #19
Benno

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von Benno
 
Registriert seit: 03.10.2008
Ort: in der Raubkammer / Lüneburger Heide, Nds.
Beiträge: 2.293
Standard

Zitat:
Zitat von SaschaUE Beitrag anzeigen
Hier mal eine Nahaufnahme der porösen Oberfläche.
(das große Loch in der Mitte ist für das Typenschild vorgesehen)


Anhang 14996
Mal abgesehen von den Poren, sieht das schon nicht schlecht aus.

Eventuell wäre ja Hochglanzverdichten noch eine Alternative (wird gerne bei Felgen gemacht) um die Poren verschwinden zu lassen.

Scheint aber auch nicht gerade günstig zu sein. Wäre allerdings noch zu klären, ob das Verfahren überhaupt auf das Teil (Form und Material) anwendbar ist.




Benno ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2012, 20:13   #20
rouvi

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von rouvi
 
Registriert seit: 25.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 3.562
Standard

Ich weis gar nicht was ihr gegen die Poren habt, das ist doch original, ist ja nicht erst mit der Zeit gekommen, die waren da doch schon im Auslieferungszustand drin. Lass doch einfach so, sieht doch schon schön sauber aus.
rouvi ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:53 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.