Zurück   www.sondersignalanlagen.com > Signalanlagen > Martin-Hörner
Kennwort vergessen?

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2017, 23:37   #1
trachti

Bronze-Mitglied
 
Name: Michael
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Recklinghausen
Beiträge: 773
Standard Reparatur von SH 60 Anlagen

Hallo,

kennt jemand einen Reparateur, der SH 60 Anlagen reparieren kann?

Bei den Hörnern kann ich mit dem Mund die Luft durchblasen, wie bei einem Schlauch, es ist Null Widerstand vorhanden und der Kompressor dreht beim Anlegen von 12 Volt nicht.

Gruß
Michael

PS: Wolfgang B. kenne ich natürlich auch, wir stehen in Verbindung, aber er kann mir wahrscheinlich nicht helfen!
trachti ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 16:35   #2
Freak112

Bronze-Mitglied
 
Benutzerbild von Freak112
 
Name: Florian
Registriert seit: 12.10.2009
Ort: Sauerland; an Lenne und Bigge
Beiträge: 397
Standard

Die SH60 Anlagen sind kein Hexenwerk, sind im großen und ganzen identisch mit den alten 2097 Anlagen. Einziger Unterschied: Der Kompressor hat hinten einen anderen Gebläsedeckel / Getriebeaufbau.
Freak112 ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2018, 00:33   #3
Becker SINFO

Forum-Mitglied
 
Name: Marco
Registriert seit: 12.07.2015
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 29
Standard

Hallo,

hat sich zu dem Problem noch eine Lösung ergeben? Bei mir haben sich auch noch technische Fragen aufgetan:

Wird das Horn mit Plus und Minus an eine Batterie geklemmt, hört es sich ganz grässlich an und es scheint, als ob der Tonwechsel nicht korrekt funktioniert bzw. der Kompressor mittendrin stoppt. Nun verfügt das SH 60 ja neben Minus auch noch über einen zweiten Anschluss für Masse (M im Bild). Im Netz konnte ich bisher aber nur herausfinden, dass das SH 60 mit doppeltem Plus angeschlossen wird, damit die Tonfolge komplett ausgegeben wird.

Außerdem sind aus irgendeinem Grund mal die Gewinde für die Hornfixierung nachgeschnitten und vergrößert worden. Das sieht nicht nur schlecht aus, sondern sorgt auch dafür, dass die Hörner aufgrund der größeren Schrauben nicht mehr richtig fixiert werden können. Die einzige Lösung wäre vermutlich, die Löcher in den Hörnern zu vergrößern, oder?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_4445.JPG
Hits:	25
Größe:	474,9 KB
ID:	25305   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_4448.JPG
Hits:	26
Größe:	444,3 KB
ID:	25306  
Becker SINFO ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:37 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.