Zurück   www.sondersignalanlagen.com > Dachbalken > US-Balken & Import
Kennwort vergessen?

Hinweise

 
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.10.2018, 12:38   #1
rescue911.de

Forum-Mitglied
 
Name: Dirk
Registriert seit: 03.08.2012
Beiträge: 15
Standard Beschädigter Balken nach Versand aus USA

Moin moin,

ich habe bei ebay.com einen 52'er MX7000 ersteigert. In der Länge sind die relativ selten als All-Light anzutreffen.

Der Verkäufer hat den Balken entsprechend gut verpackt und ihn anschliessend zu Pitney&Bowes ins Global Shipping Center geschickt. Dort wurden die Zollpapiere erstellt und, leider, haben die den Balken neu "verpackt". Vermutlich wollten sie so Grösse und Gewicht sparen und so den Balken billiger weiterverschicken. Eine ähnliche Vorgehensweise hatte ich schon in diversen Ebay Foren gelesen.

Als der Balken dann so verpackt bei mir ankam ahnte ich schon Böses.
Nach dem Entfernen des Verpackungsmaterials war klar, dass das bisschen Folie um den Balken nicht ausreichend war. Die Domes sind zerlöchert und die Rotoren sowie Spiegel zerschmettert. Ich denke der Balken wird durch die Gegend geworfen worden sein bzw es wurden schwere Pakete darauf gestapelt.

Schaden:
1x blaue Aussenhaube
1x rote Aussenhaube
1x klare Mittelhaube
1x klare Aussenhaube unten
2x Rotoren
3x V-Spiegel

Die unteren Blitzer konnte ich noch nicht testen da ich derzeit kein Power Supply habe (hat jemand eins, das in den MX passen würde?)

Ich habe die Firma GLS kontaktiert, die natürlich meinte, der Verkäufer muss den Schaden melden.

Habt ihr ähnliches schon erlebt? Wie geht ihr in solchen Fällen üblicherweise vor?
Verkauft jemand zufälligerweise gut erhaltene Ersatzhauben?

Ich poste nachher mal ein paar Bilder.




rescue911.de ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
 

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:29 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.