Zurück   www.sondersignalanlagen.com > Signalanlagen > Hella, Hänsch, W&G, Pintsch-Bamag & Bosch
Kennwort vergessen?

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.08.2018, 10:26   #1
Sierra

Forum-Mitglied
 
Registriert seit: 25.09.2017
Beiträge: 5
Standard Dynamax MS100 an Hänsch 620

Hallo Zusammen,

im Rahmen eines aktuellen Projektes würde ich gerne statt den zwei DKL600 einen einzelnen Dynamax MS100 an die 620 von Hänsch anschließen.
Weiß jemand, ob das in der Form möglich ist, bzw was zu beachten wäre?


Vielen Dank im Voraus,

Sierra
Sierra ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2018, 10:38   #2
diemelbecker

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von diemelbecker
 
Name: Niklas
Registriert seit: 07.09.2012
Ort: Melbeck
Beiträge: 1.582
Standard

Die Verwendung eines Dynamax an der 620 ist nicht möglich.

Die Impedanz von 11 Ohm ist zu hoch für den Verstärker, ihr würdet nicht die normale Leistung/Lautstärke generieren.



Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk




125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Melbeck
diemelbecker ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2018, 11:06   #3
Sierra

Forum-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Registriert seit: 25.09.2017
Beiträge: 5
Standard

Danke für die schnelle Antwort!
Schade, hätte ja mal was klappen können.
Sierra ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2018, 15:23   #4
Blaulicht

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von Blaulicht
 
Name: Marcel
Registriert seit: 11.12.2003
Ort: Oberthal / SAAR
Beiträge: 12.419
Standard

Und der Verstärker würde frühzeitig sterben .......




You can´t fix stupid, not even with Duct Tape
Blaulicht ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2018, 15:51   #5
Green

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von Green
 
Name: Stefan
Registriert seit: 25.07.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.284
Standard

Da sind wir wieder beim Thema Impedanz. Die DKL sind doch parallel angeschlossen, oder? Das würde doch bedeuten, dass die zusammen 16 Ohm ergeben, oder? Und somit wäre der Widerstand des Dynamax doch zu niedrig, oder?

Gruß
Stefan




Gruß
Stefan
Green ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2018, 15:56   #6
diemelbecker

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von diemelbecker
 
Name: Niklas
Registriert seit: 07.09.2012
Ort: Melbeck
Beiträge: 1.582
Standard

Parallelschaltung von zwei 8 Ohm LSP macht eine Gesamtimpedanz von 4 Ohm.

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk




125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Melbeck
diemelbecker ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2018, 16:11   #7
Green

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von Green
 
Name: Stefan
Registriert seit: 25.07.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.284
Standard

Ich werde es nie begreifen

Gruß
Stefan

----------

Aber wieso kann ich dann an eine Fiamm PS 10 entweder zwei Standard LSP mit 4 Ohm hängen, oder einen 11 Ohm LSP. So wird die Anlage zumindest in Französien angeboten

Gruß
Stefan




Gruß
Stefan
Green ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2018, 16:36   #8
diemelbecker

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von diemelbecker
 
Name: Niklas
Registriert seit: 07.09.2012
Ort: Melbeck
Beiträge: 1.582
Standard

Ich habe keine Ahnung von dem Fiamm-Teil, aber dann müssen die 4 Ohm LSP ja in Reihe geschaltet worden sein um annähernd an die 11 Ohm des einzelnen LSP heranzukommen.

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk




125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Melbeck
diemelbecker ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2018, 17:05   #9
Sierra

Forum-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Registriert seit: 25.09.2017
Beiträge: 5
Standard

Was wäre dann mit zwei Dynamax parallel? Da ginge die Impedanz doch auf knapp 5,50 Ohm herunter, oder?
Sierra ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2018, 17:20   #10
diemelbecker

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von diemelbecker
 
Name: Niklas
Registriert seit: 07.09.2012
Ort: Melbeck
Beiträge: 1.582
Standard

Richtig, die wiederum zu niedrig ist.

Eine Typ 620 Anlage muss zwangsläufig mit zwei passenden LSP belastet werden!
Ansonsten gibt es Defekte an Lautsprecher oder Verstärker.

Gesendet von meinem WAS-LX1A mit Tapatalk




125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Melbeck
diemelbecker ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2018, 17:51   #11
mär

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von mär
 
Registriert seit: 06.06.2009
Ort: Hochdorf
Beiträge: 1.873
Standard

Zitat:
Zitat von Green Beitrag anzeigen
Ich werde es nie begreifen

Gruß
Stefan

----------

Aber wieso kann ich dann an eine Fiamm PS 10 entweder zwei Standard LSP mit 4 Ohm hängen, oder einen 11 Ohm LSP. So wird die Anlage zumindest in Französien angeboten

Gruß
Stefan
Hab mal einen Fiamm-Verstärker zerlegt, die sind sehr sehr simpel. Die Lautsprecher sind an 2 Last-Transistoren angeschlossen die einiges an Reserve haben wenn man dem Datenblatt des Bauteils und der gesamt Stromaufnahme der Anlage glaubt.
Bezüglich der Widerstände wird denke ich auch viel herumschwadroniert denn alle Bauteile haben gewisse Reserven eingeplant und so wirklich getestet hat es keiner. Ich habe mal Hella Lautsprecher an der Fiamm-Anlage angeschlossen. Nichts is kaputt gegangen aber ob die Lautstärke 1:1 war konnte ich nicht messen!
An den APAG-Anlagen bei Mercedes gab es ja ebenfalls 11ohm Dynamax lautsprecher verbaut und Hänsch Typ 300 oder 500 Lautsprecher, weiß nicht welcher es war... Und das ging wohl auch
mär ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2018, 17:53   #12
diemelbecker

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von diemelbecker
 
Name: Niklas
Registriert seit: 07.09.2012
Ort: Melbeck
Beiträge: 1.582
Standard

Alles keine verlässlichen Aussagen.

An Einsatzfahrzeugen gilt:
Die Lautsprecher verwenden, die der Hersteller vorgibt.




125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Melbeck
diemelbecker ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2018, 18:04   #13
mär

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von mär
 
Registriert seit: 06.06.2009
Ort: Hochdorf
Beiträge: 1.873
Standard

Zitat:
Zitat von diemelbecker Beitrag anzeigen
Alles keine verlässlichen Aussagen.

An Einsatzfahrzeugen gilt:
Die Lautsprecher verwenden, die der Hersteller vorgibt.
Ja musste neulich auch einem Verkäufer bei Kleinanzeigen erklären das ich seinen Preis nicht bezahle für eine 2297 Anlage mit 2097 Kompressor und die Aussage "ist trotzdem höllisch laut" irgendwie auch nicht hilft.

Das gemeine... der Kompressor war blau lackiert worden und ich dachte zunächst es sei ein 2298 Anlage!!!
mär ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2018, 18:37   #14
Blaulicht

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von Blaulicht
 
Name: Marcel
Registriert seit: 11.12.2003
Ort: Oberthal / SAAR
Beiträge: 12.419
Standard

Zitat:
Zitat von mär Beitrag anzeigen
Ja musste neulich auch einem Verkäufer bei Kleinanzeigen erklären das ich seinen Preis nicht bezahle für eine 2297 Anlage mit 2097 Kompressor und die Aussage "ist trotzdem höllisch laut" irgendwie auch nicht hilft.

Das gemeine... der Kompressor war blau lackiert worden und ich dachte zunächst es sei ein 2298 Anlage!!!
Der nette Verkäufer aus Marsberg. Vorsicht vor dem !!!




You can´t fix stupid, not even with Duct Tape
Blaulicht ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:56 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.