Zurück   www.sondersignalanlagen.com > Kennleuchten & LED-Systeme > Hänsch
Kennwort vergessen?

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.07.2018, 11:49   #1
Casi

Forum-Mitglied
 
Benutzerbild von Casi
 
Registriert seit: 09.12.2008
Ort: SO
Beiträge: 42
Standard Kranefeld Typ 06 Retro

Moin zusammen!

Eine von meinen Typ 16 bzw. 06 die ich besitze, hat ein Elektronik-Problem. Der Triac für den Tochterblitz geht nach ein paar Minuten Betrieb immer über den Jordan, es kann "nur" noch am Trafo oder der Blitzröhre liegen. Kürzlich habe ich dann zufällig in der Bucht eine defekte, optisch nicht mehr schöne Typ 06 entdeckt. Die Platine ist identisch. Prima, dachte ich, dann könnte ich ja meine Problem-Elektronik wieder gerade bügeln und habe direkt noch eine Lichthaube für eine meiner anderen Leuchten (Risse im Haubendeckel). Das graue Gehäuse hatte mich erstmal nicht groß beeindruckt, da auch ein Aufkleber der Fa. Secumat drauf war. Ich dachte erst an ein Lizenz-Produkt. Für ~5€ zzgl. Versand konnte ich die Latüchte dann auspacken und war direkt verwundert. Die Lichthaube enthält eine andere Fresneloptik. Nach etwas Recherche, konnte ich dann dank Publikationen von Pecco und Kapo herausfinden, dass es eine sehr alte Typ 06 ist. Die Optik war damals in den 80ern anders, ebenso die KBA-Zulassung: Damals noch ~K8506 (aber auch schon mit §53a Freigabe). Die Platine habe ich nach einem kurzen Meeting mit dem Lötkolben direkt wieder zum Leben erweckt. Da war wohl mal ein gemeingefährlicher Verpoler am Werk (Eingangsdiode im Eimer). Die Röhre hat in ihrem Leben noch nicht viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen und die hervorragenden Werte der Elkos haben mich nach all den Jahren doch sehr überrascht. Bevor im Bezug auf die alte Multiblitz die Frage aufkommt: Diese alte 06 hat schon Doppelblitz.
Nun habe ich noch ein paar Fragen, worauf vielleicht Jemand von euch die eine oder andere Antwort hat...

1. Was hat sich wohl der Herr Kranefeld bei der damaligen Optik gedacht? In drei kleinen Bereichen zu 120° versetzt ist die Streuung verändert. Was soll das bei gewünschten 360° Abstrahlradius bewirken? (Siehe Bild)

2. Hat Jemand vielleicht die KBA-ABG ~K8506 für mich?

3. Bin ich richtig in der Annahme, dass diese Leuchte nur noch bei Fahrzeugen mit dem Baujahr <1996(?) verwendet werden dürfte, da keine ECE R10 (EMV) für diese Leuchte vorliegt? (-Auch wenn die Elektronik gleich ist-)

4. Ist mir aufgefallen, dass auch bei noch recht jungen Typ 06/08/16 Leuchten teilweise ein 1000µF und teilweise 2x 1000µF Elkos im Eingangskreis verbaut wurden. Was ist da der Hintergrund?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

Gruß

Casi

EDIT: Frage 1 hat sich erledigt, habe mich verguckt. Die andere Streuung gibt es nur zweimal auf 180°, dann kann man sich den Sinn doch denken. Da die Platine ja mit der Haube verschraubt ist, sind die beiden Stellen immer in der Flucht mit den Röhrenanschlüssen und sollen wohl so das Streubild anpassen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Typ06_Retro_Gehäuse.jpg
Hits:	18
Größe:	468,5 KB
ID:	25464   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Typ06_Retro_Elektronik.jpg
Hits:	19
Größe:	89,3 KB
ID:	25465   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Typ06_Retro_Aufkleber.jpg
Hits:	17
Größe:	74,6 KB
ID:	25466  

Geändert von Casi (16.07.2018 um 19:20 Uhr).
Casi ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:09 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.