Zurück   www.sondersignalanlagen.com > Sammlungen > Unsere Sammlungen > Julian
Kennwort vergessen?

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.11.2014, 18:01   #1
Julian

Bronze-Mitglied
 
Registriert seit: 25.07.2012
Beiträge: 653
Standard Aric Kennleuchten

Aric Kennleuchten

CEM FG 300

Hierbei handelt es sich um eine recht große Magnetkennleuchte. Diese Kennleuchte stammt aus italienischer Produktion. Umgelabelt wurde die Leuchte wohl von der Firma "CEM". Die genaue Modellbezeichnung ist mir leider nicht bekannt, ich vermute, dass die Kennleuchte die Modellbezeichnung FG 300 trägt.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Aric CEM FG 300 (Groß).JPG
Hits:	198
Größe:	138,7 KB
ID:	21483

Wie man sieht, hat die Leuchte eine zitronengelbe Lichthaube, keine orange Lichthaube. In Italien war es früher üblich, dass Rundumkennleuchten zitronengelbe Lichthauben hatten. Die KL 710 von Hella gab es beispielsweise auch mit zitronengelber Haube für den italienischen Markt.

Als Leuchtmittel kommt eine 21 Watt Glühlampe zum Einsatz. Um diese dreht sich ein mattierter Blechspiegel, welcher auf einem Drehteller angebracht ist. Der Drehteller wird von einem Riemen angetrieben.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Aric CEM FG 300 ohne Haube (Groß).JPG
Hits:	212
Größe:	118,6 KB
ID:	21485

Die Warnwirkung ist aufgrund des Leuchtmittels und des Reflektors nicht wirklich gut. Erwähnenswert ist noch, dass diese Kennleuchte auch bei 12 Volt nur 90 Umdrehungen pro Minute hat. Nicht nur die zitronengelben Lichthauben waren früher in Italien üblich, sondern auch die langsame Drehgeschwindigkeit der Kennleuchten.

Auf dem Drehteller ist ein kleines Typenschild angebracht.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Aric CEM FG 300 Typenschild Drehteller (Groß).JPG
Hits:	211
Größe:	121,1 KB
ID:	21486

Die Zulassungsnummern sind in die zitronengelbe Lichthaube eingepresst worden.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Aric CEM FG 300 Haube oben (Groß).JPG
Hits:	212
Größe:	131,9 KB
ID:	21484

Da es sich um eine Magnetkennleuchte handelt, erfolgt die Stromzufuhr natürlich über ein Spiralkabel mit Zigarettenanzünderstecker. Auf dem Dach gehalten wird die Leuchte von drei beweglich gelagerten Magneten. Nach dem Lösen der drei Muttern kann die Magnetplatte entfernt werden.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Aric CEM FG 300 Magnete (Groß).JPG
Hits:	223
Größe:	151,3 KB
ID:	21487

Geändert von Julian (19.06.2015 um 11:48 Uhr).
Julian ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:12 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.