Zurück   www.sondersignalanlagen.com > Kennleuchten & LED-Systeme > Hänsch
Kennwort vergessen?

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.05.2017, 23:12   #1
Lou

Forum-Mitglied
 
Benutzerbild von Lou
 
Name: Lukas
Registriert seit: 11.10.2016
Beiträge: 91
Standard Typ 06 blitzt nicht / nur langsam

Hallo zusammen,
habe ein Problem mit meiner Hänsch Typ 06.
Nach dem Anlegen der Spannung hört man nur dieses typische Geräusch beim Aufladen der Kondensatoren, dann passiert allerdings nicht. Wird dann die Spannung weggenommen, blitzt es ein einziges mal. Auch eine etwas höhere Spannung bei laufendem Motor hilft nicht auf die Sprünge.
Wenn die Leuchte etwas länger angeschlossen bleibt fängt sie irgendwann an im Doppelblitz zu blitzen, allerdings deutlich langsamer als normal. Gefühlt wird sie dann langsam etwas schneller, erreicht jedoch nicht die normale Geschwindigkeit.

Video: https://youtu.be/GN4Kku1uDe0


Habe schon die Blitzröhre einer Movia-D parallel zur fest eingelöteten Röhre geklemmt, diese zündet auch nicht (-> Blitzröhre an sich würde ich ausschließen). Umgekehrt die (eingebaute) Röhre der Typ 06 an die Movia-D gehangen zeigt ein etwas merkwürdiges Bild, da wohl die Kondensatoren rückwärts geladen werden, aber immer noch besser/schneller als wenn die Typ 06 angeschaltet wird.
An Pin 3 (Out) des ersten 555-Timers liegt eine Spannung von ca. 7,5V an (wenn Leuchte eingesteckt und noch nicht geblitzt) . Ich würde also mal davon ausgehen, dass die Timer theoretisch funktionieren sollten. (Außer die Zündung der Röhre arbeitet mit einer negativen Flanke (?))
Dioden, Widerstände und Kondensatoren habe ich so gut es geht mit dem Multimeter getestet/gemessen, da scheint das meiste in Ordnung zu sein. Einzig bei dem weißen Kondensator oben rechts (Aufschrift ".68J100") bin ich mir unsicher. Dort habe ich nur 130nF gemessen (nehme mal an es müssten 680nF sein(?), siehe auch Bild 2; oder das Messergebniss wird durch die übrigen Komponenten verfälscht).



Hatte jemand schonmal einen ähnlichen Fall oder hat jemand eine Idee, woran das Problem liegen könnte? Bin für jeden Tipp dankbar


P.S. gibt es eigentlich einen Schaltplan? Habe bis auf diesen (leeren) Thread (http://www.sondersignalanlagen.com/s...ad.php?t=23805) nichts gefunden.


Bild 1: Platine Übersicht https://www.dropbox.com/s/nhlgrulbwc...%2001.jpg?dl=0
Bild 2: weißer Kondensator https://www.dropbox.com/s/lbia9i2go5...%2002.jpg?dl=0

Geändert von Lou (29.05.2017 um 00:21 Uhr).
Lou ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2017, 07:11   #2
Basti

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von Basti
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 4.338
Standard

Irgendein Kondensator ist platt. Typischer Fehler nach ein paar Jahren.
Basti ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2017, 07:47   #3
techniker

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von techniker
 
Name: Wilhelm
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: BY, Opf.
Beiträge: 4.280
Standard

Ich könnte dir die Leuchte wieder instand setzen..
(Bei Interesse -> PN)




Never change a running system - never run a changed system!
techniker ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2017, 21:27   #4
Lou

Forum-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Benutzerbild von Lou
 
Name: Lukas
Registriert seit: 11.10.2016
Beiträge: 91
Standard

Danke für die Rückmeldung
Hab grade mal nach Kondensatoren als Ersatzteil gesucht. Gestaltet sich etwas schwieriger als ich zuerst dachte

Gibt es nicht auch von Hänsch einen Reperaturservice? Hab hier im Forum immer mal wieder was von einer Pauschale + Material gelesen.
Wäre nur die Frage, ob die da tatsächlich anfangen Kondensatoren auslöten, oder eher direkt auf eine neue Comet-E verweisen Mein Modell ist schließlich auch schon von 1993 Älter als ich...
Lou ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2017, 23:11   #5
Sam

Forum-Mitglied
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 84
Standard

Zitat:
Zitat von Basti Beitrag anzeigen
Irgendein Kondensator ist platt. Typischer Fehler nach ein paar Jahren.
Lässt sich das verhindern , z.B . durch gelegentliche Benutzung?
Sam ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 10:04   #6
techniker

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von techniker
 
Name: Wilhelm
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: BY, Opf.
Beiträge: 4.280
Standard

Zitat:
Zitat von Sam Beitrag anzeigen
Lässt sich das verhindern , z.B . durch gelegentliche Benutzung?
Nein. Alles hat ein Ende - nur die Wurst hat zwei..

Elektrolyt-Kondensatoren trocknen mit der Zeit aus, Folien-Kondensatoren können mit der Zeit durchschlagen und verlieren durch die Selbstheilung an Kapazität, Tantal-Kondensatoren neigen bei Designfehlern oder als Sekundärwirkung zu kurzschlüssen, usw..




Never change a running system - never run a changed system!
techniker ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2018, 23:34   #7
Lou

Forum-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Benutzerbild von Lou
 
Name: Lukas
Registriert seit: 11.10.2016
Beiträge: 91
Standard

Nach langer Zeit endlich eine Rückmeldung von mir. Falls dasselbe oder ein ähnliches Problem nochmal auftaucht ist hier wenigstens die Lösung für diesen Fall dokumentiert.


Wie mehrfach vermutet war tatsächlich der Kondensator schuld. Habe ihn durch einen neuen ersetzt und nun funktioniert wieder alles wie es soll
Wie auf dem Foto zu sehen hat der Ersatz ein anderes Rastermaß als der Originalkondensator. Habe mich daher etwas starrer Litze zur elektrischen Anbindung und eines Kabelbinders (nur fürs Foto zur Seite geschoben) zur Befestigung bedient. Der Originalkondensator hatte ein Rastermaß von 15mm.

Hier einmal der Link zu (fast) dem Kondensator, wie ich ihn verwendet habe: https://www.reichelt.de/folienkonden...n-p172953.html
Ersatzteilpreis 99 Cent, da lohnt sich das Löten doch
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20180908_230600 - komp.jpg
Hits:	13
Größe:	352,9 KB
ID:	25552  
Lou ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:53 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.