Zurück   www.sondersignalanlagen.com > Sammlungen > Unsere Sammlungen > RKLsammler
Kennwort vergessen?

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.07.2014, 21:51   #1
RKLsammler

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von RKLsammler
 
Name: Matthias
Registriert seit: 25.02.2013
Ort: Klagenfurt am Wörthersee
Beiträge: 1.113
Standard Hänsch Movia-D LED (blau/blau)

Hänsch Movia-D LED

Name:  led_klein.png
Hits: 371
Größe:  3,4 KB Name:  magnet_klein.png
Hits: 372
Größe:  3,0 KB

Spannung: 12 V
Stromaufnahme: 2 A
Maße (ØxH): 12,8 x 14,2 cm

Bauform: C

Mit der Movia-D LED hat Hänsch die Movia-Serie um eine LED-Kennleuchte erweitert. Von den äußeren Abmessungen her unterscheidet sie sich nicht von der Doppelblitzversion.
Sockel und Magnete sind gleich geblieben, nur die Lichthaube wurde verändert. Statt in beide Ebenen muss das Licht nur mehr horizontal gebrochen werden, daher ist die Haube innen geriffelt und außen glatt.
Das hat den Nachteil, dass die Kennleuchte etwas schwieriger handzuhaben ist. Hierbei ist die Haube der Movia-D weit überlegen, da dessen äußere Riffelungen die Leuchte sehr griffig macht.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_8565.jpg
Hits:	251
Größe:	118,3 KB
ID:	19549

Auf der Oberseite der Haube befindet sich das Hänsch-Logo, das verwendete Material (Polykarbonat) und die Zulassungen.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_8568.jpg
Hits:	219
Größe:	194,2 KB
ID:	19551

Nimmt man die Haube ab, wird der Blick auf die LEDs und die vorgeschraubten fresnelartigen Linsen frei.
Je drei Leuchtdioden sind auf eine Platine gelötet, diese wiederum sitzt auf einem L-förmigen Stück Aluminium.
Der LED-Turm ist mit einer Alu-Scheibe verschraubt, die wiederrum mit dem Sockel verbunden ist.
Da die Wärme die die Leuchtdioden produzieren diese beschädigen können, befindet sich zwischen jedem thermischen Übergang Wärmeleitpaste.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_8570.jpg
Hits:	234
Größe:	107,6 KB
ID:	19553

Hier eine Nahaufnahme einer LED, die schon von sich aus blaues Licht abstrahlt.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_8569.jpg
Hits:	231
Größe:	151,0 KB
ID:	19552

Jede LED-Platte hat ihr eigenes Herstellungsdatum und Seriennummer. Drei Stück wurden am 11.10.2011 produziert, die vierte am 07.10.2011.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_8572.jpg
Hits:	231
Größe:	214,2 KB
ID:	19554

Auf der Unterseite befinden sich die gewohnten Magnetsysteme sowie ein Aufkleber von Hänsch mit Seriennummer und Barcode.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_8567.jpg
Hits:	216
Größe:	118,2 KB
ID:	19550

Schraubt man die Magnetplatte ab, auf der handschriftlich das Produktionsdatum vermerkt ist, sieht man die Steuerelektronik.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_8575.jpg
Hits:	225
Größe:	86,2 KB
ID:	19555

Die Leitungen vom 10-Poligen Stecker führen hinauf in den Turm und dann zu jeder einzelnen LED. Der Name der Platine lautet "LEDBuck", sie wurde am 16.01.2010 hergestellt und ist Version 2.4 .
Interessant ist auch, wie die Kabelsicherung realisiert wurde. Im inneren, des dünnen Spiralkabels (mit Glattanteil) befindet sich ein gelbes Seil. Dieses wurde dann einfach an einem Stück Epoxid festgeknotet.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_8577.jpg
Hits:	280
Größe:	265,2 KB
ID:	19556

Von der Lichtleistung übertrifft die Movia-D LED ihren Vorgänger. Sie ist ein Stück heller, aber vorallem ist die Farbsättigung des Lichts sehr intensiv.
Zusätzlich ist auch die leuchtende Fläche ein ganzes Stück größer, der Quadroblitz (1 längerer Lichtimpuls, 3 kurze) sehr auffällig.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC_8587_2.jpg
Hits:	220
Größe:	79,0 KB
ID:	19558
RKLsammler ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:36 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.