Zurück   www.sondersignalanlagen.com > Sonstiges > Absicherung von Einsatz-, Unfall- und Gefahrenstellen
Kennwort vergessen?

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.04.2017, 17:22   #21
Pepperpot

Bronze-Mitglied
 
Benutzerbild von Pepperpot
 
Registriert seit: 01.09.2010
Beiträge: 539
Standard

Zitat:
Zitat von Commander Beitrag anzeigen
Das gleiche bei einem Rettungswagen. Da muss ein Verbandkasten drin sein, wie bei jedem anderen Fahrzeug auch. Oder soll auch hier in der StVZO grundsätzlich ein Verbandkasten (DIN 13164) gefordert sein und dann gleich aber Ausnahmen definiert werden, dass z. B. RTW/NEF/KTW wegen der Notfalltasche (DIN 13155) keinen Verbandkasten brauchen? Was ist dann mit Löschfahrzeugen, die einen FW-Verbandkasten (DIN 14142) dabei haben? Was ist mit Werkstattfahrzeugen, die dann vielleicht einen Betriebsverbandkasten dabei haben (DIN 13157)?
Diesen Fall finde ich wiederum im österreichischen Kraftfahrgesetz "eleganter" gelöst. Dort ist zu lesen:

§ 102 (10) KFG:
Zitat:
Der Lenker hat auf Fahrten Verbandzeug, das zur Wundversorgung geeignet und in einem widerstandsfähigen Behälter staubdicht verpackt und gegen Verschmutzung geschützt ist, sowie bei mehrspurigen Kraftfahrzeugen eine geeignete Warneinrichtung und eine geeignete, der ÖNORM EN 471 oder der ÖNORM EN ISO 20471 entsprechende Warnkleidung mit weiß retroreflektierenden Streifen mitzuführen.
Damit ist lediglich definiert, dass Verbandmaterial mitzuführen ist, aber es wird auf keine bestimmte Normierung Bezug genommen. Hat also jemand - etwa an Bord eines RTW - einen Notfallrucksack dabei und keinen DIN-Verbandkasten, ist das genauso legal.

Natürlich schließt es auf der anderen Seite auch aus, dass festgelegt ist, was genau in einem 0815-Verbandkasten drin sein muss, und man könnte wohl theoretisch auch in einer Tupperdose ("widerstandsfähig, staubdicht") vier Pflasterstreifen ("zur Wundversorgung geeignet") mitnehmen und es muss auch durchgehen. Allerdings denke ich, dass jene Leute, die ohnehin bereit sind, Erste Hilfe zu leisten, auch einen vernünftigen Verbandkasten aus dem Fachhandel dabei haben, und bei denjenigen, die ohnehin keinen Finger krumm machen würden, nützt es auch nichts, wenn man sie zum Mitführen eines DIN-Sets als Deko-Element zwingt.

Geändert von Pepperpot (06.04.2017 um 17:25 Uhr).
Pepperpot ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 06.04.2017, 23:44   #22
Sam

Forum-Mitglied
 
Registriert seit: 19.12.2013
Beiträge: 86
Standard Verbandkastenpflicht in Deutschland

§35 h der StVZO

Verbandkastenpflicht gibt es NUR für Omnibusse

In anderen Kraftfahrzeugen (mit den Ausnahmen, welche gar nix brauchen z.B Motorräder, Traktoren) reicht auch die Tupperdose, wenn der Inhalt der DIN 13164 entspricht. Das Material muss mitgeführt werden. Das Behältnis ist egal, sofern es vor Feuchtigkeit, Schmutz und Betriebsstoffen schützt.

Also die Notfalltasche mit entsprechendem Inhalt ersetzt den Verbandkasten!

Im RTW ist trotzdem einer drin, damit der Werkstattmeister bei der Testfahrt Erste Hilfe leisten kann, auch wenn der RTW vorher abgerüstet wurde z.B. im Winter um Medikamente und Infusionen vor Frost zu schützen.

Bin gespannt, wer seinen TÜV-Prüfer das nächste mal ärgert :-)

Geändert von Sam (06.04.2017 um 23:51 Uhr).
Sam ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 07.04.2017, 21:28   #23
macoffi

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von macoffi
 
Name: Philipp
Registriert seit: 29.11.2008
Ort: Kreis Herford
Beiträge: 1.658
Standard

Wenn der Verbandkasten im RTW nicht gefordert wäre, weil genug Material vorhanden ist, muss ich ja Konsequenterweise eine Restbestand während des Einsatzes Fahrzeug behalten, den ich nicht verwende.

Den Bestand packe ich mir ambesten vorher separat an die Seite, damit ich nicht ausversehen den ganzen RTW leer rotze, und hinterher nichts mehr habe. -> Verbandkasten

Nur weil das Fahrzeug zufällig Materialien transportiert, die auch zum Mitführen in KFZ gefordert sind, hat das doch absolut gar nichts mit dem Fahrzeug an sich zu tun.

Auch nen Hilfeleistungslöschfahrzeug, was vollgestopft mit Warneinrichtungen und Absperrmaterialien ist, muss nen Warndreieck und eine Pannenleuchte haben.

Die Beladung ist halt "optional".
macoffi ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2017, 15:25   #24
Pepperpot

Bronze-Mitglied
 
Benutzerbild von Pepperpot
 
Registriert seit: 01.09.2010
Beiträge: 539
Standard

Diesen "Umkehrschluss" halte ich für überzogen, um nicht zu sagen, falsch. Erstens hat jeder RTW in aller Regel ausreichend Material an Bord, um entweder mehrere Patienten versorgen zu können oder auch entsprechend zu Folgeeinsätzen weiterdisponiert werden zu können, ohne dass immer dazwischen an der Wache "nachgefasst" werden muss. Vor einem wirklich vollständigen leeren RTW nach einem Einsatz wird man also selten stehen. Vor allem hat man dann ja ohnehin den Patienten in aller Regel in ein Krankenhaus gebracht und kann dort um zwei Mullbinden bitten.

Zum anderen würde deine Überlegung auch bedeuten, dass ich nach dem Leerräumen eines normalen Erste-Hilfe-Kastens im Auto, den ich im Zuge einer Hilfeleistung verwenden musste, keinen Meter mehr mit meinem Pkw weiterfahren dürfte. Oder eben immer drei, vier, fünf, sechs,... Kfz-Verbandkästen dabei haben muss, um "gerüstet" zu sein.

Aber wie immer gilt: man kann natürlich alles in ein Urban Legends- oder Weltuntergangsszenario strapazieren, so dass einfach "nichts mehr passt". Würden sich alle Autofahrer gleichermaßen intensiv mit effizienter Erste Hilfe Leistung auseinandersetzen, hätten wir wohl nie wieder das Problem mit tausend Gaffern und null Helfern.

Geändert von Pepperpot (08.04.2017 um 16:02 Uhr).
Pepperpot ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 14:29   #25
Commander

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von Commander
 
Registriert seit: 04.05.2004
Beiträge: 4.448
Standard

Zitat:
Zitat von big daddy Beitrag anzeigen
Mit was altem, neu aufgelegt, wird wieder Geld verdient.
Oder auch nicht.
http://m.spiegel.de/wirtschaft/unter...a-1170142.html




„Die meisten Zitate im Internet sind falsch.“ (Aristoteles)
Commander ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 15:58   #26
Green

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von Green
 
Name: Stefan
Registriert seit: 25.07.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.324
Standard

Vielleicht hätte man das Produkt einfach zu einem vernünftigen Preis anbieten sollen. Ich habe das Ding mal bei einem Restpostenhandel gesehen und selbst dort hat der Preis mich nur den Kopf schütteln lassen.

Gruß
Stefan




Gruß
Stefan
Green ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2017, 22:54   #27
BastianNRW

Forum-Mitglied
 
Name: Bastian
Registriert seit: 25.10.2016
Ort: Westfalen
Beiträge: 17
Standard

In den Märkten der Kette black.de werden die Pannenfächer zurzeit für 2,99 Euro angeboten.
BastianNRW ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2017, 11:46   #28
chspandl

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von chspandl
 
Name: Chris
Registriert seit: 28.03.2007
Ort: Reichartshausen bei Sinsheim
Beiträge: 1.582
Standard

Zitat:
Zitat von BastianNRW Beitrag anzeigen
In den Märkten der Kette black.de werden die Pannenfächer zurzeit für 2,99 Euro angeboten.
Nichteinmal das wäre er mir wert, wenn ich ehrlich bin.





chspandl ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2017, 15:26   #29
Murdock

Forum-Mitglied
 
Registriert seit: 25.11.2016
Beiträge: 35
Standard

Naja der Pannenfächer bringt irgendwie nichts. Vier der Nachrichten sind unbrauchbar und Achtung Unfall ist zu schlecht zu sehen und auf dem Dach des Autos, ist es, wenn dann eh zu spät. Mirch würde so ein Triopan interessieren jedoch sofern ich nicht weiß ob man dieses als Privatperson nutzen darf werde ich mir auch keins holen. Oder darf man Gefahrenzeichen aufstellen? Machen doch manche Bauern auch mit Verschmutzter Fahrbahn
Murdock ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 15:07   #30
Benno

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von Benno
 
Registriert seit: 03.10.2008
Ort: in der Raubkammer / Lüneburger Heide, Nds.
Beiträge: 2.263
Standard

Ich habe letztens beim durchschauen eines Teileträgers ein "multi Pannensignal" unter dem Kofferraumteppich gefunden.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20170642a.jpg
Hits:	174
Größe:	202,1 KB
ID:	24687
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20170643a.jpg
Hits:	186
Größe:	187,4 KB
ID:	24683
An beiden Enden der Hülle waren mal Magnetstreifen zum anheften ans Fahrzeug.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20170639a.jpg
Hits:	196
Größe:	183,9 KB
ID:	24684
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20170640a.jpg
Hits:	188
Größe:	235,7 KB
ID:	24685
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	20170641a.jpg
Hits:	184
Größe:	183,8 KB
ID:	24686
Die Tafeln sind aus Pappe und sind im DIN A3 Format

Den Beispielbildern zur Platzierung am Fahrzeug nach hat es schon einige Jahre aufm Tacho und war seinerzeit sicherlich hilfreich.




Benno ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2017, 23:50   #31
mär

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von mär
 
Registriert seit: 06.06.2009
Ort: Hochdorf
Beiträge: 1.928
Standard

Zitat:
Zitat von Benno Beitrag anzeigen

Den Beispielbildern zur Platzierung am Fahrzeug nach hat es schon einige Jahre aufm Tacho und war seinerzeit sicherlich hilfreich.
Durchaus wahr! In einer Zeit ohne Mobilfunk, Notrufsäulen und sogar fächendeckender Telefonanbindung.
mär ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2017, 18:20   #32
big daddy

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von big daddy
 
Name: Frederick
Registriert seit: 05.03.2010
Ort: Landau/Pfalz
Beiträge: 1.685
Standard

Das ist ja auch noch von der Größe her, gut lesbar und man fuhr noch keine 200Kmh




Gruß, Frederick Feuerwehrler a.D.
big daddy ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:32 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.