Zurück   www.sondersignalanlagen.com > Kennleuchten & LED-Systeme > Bosch / Eisemann
Kennwort vergessen?

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.05.2021, 20:46   #1
blaulichtmuseum

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von blaulichtmuseum
 
Name: Pecco
Registriert seit: 07.07.2008
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.342
Standard Bosch RKLE 110 Mercedes

Ich hab das schon x-mal gesehen bei den Steckleuchten von Mercedes: wie kommen die dazu, über 50% der Blaulichter abzukleben??? 🤷🏼 Das ist doch fernab jeder Zulassung? Und vor allem: Warum ? 🤷🏼

Hier ein gutes und großes Bild:
https://upload.wikimedia.org/wikiped...cedes_Benz.jpg




Von einem guten Auto sollte man immer zwei haben.

Geändert von blaulichtmuseum (21.05.2021 um 21:17 Uhr).
blaulichtmuseum ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2021, 20:54   #2
bernd65

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von bernd65
 
Name: Bernd
Registriert seit: 11.01.2010
Ort: Hilpoltstein
Beiträge: 1.611
Standard

Hallo,

Mit genau dem Auto und den abgeklebten Blaulichtern bin ich vor sehr langer Zeit auf die Interschutz gefahren 😁😁

Wollte das nur mal gesagt haben 😊😊

Wegen dem Abkleben datte ich damals sogar gefragt, das ist aber leider auch das einzige woran ich mich erinnere, an die Antwort leider nicht mehr. 🤐


Gruß Bernd :-)




Shire sind die Größten !
Bilder meiner Sammlung: http://www.sondersignalanlagen.com/showthread.php?t=9914
bernd65 ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2021, 20:57   #3
blaulichtmuseum

Silber-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Benutzerbild von blaulichtmuseum
 
Name: Pecco
Registriert seit: 07.07.2008
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.342
Standard

Ach, wie cool! 🤩

Hier noch ein paar Fundstücke die belegen, dass dies kein Einzelfall war oder so.

Und nur beim W124 und nur die Bosch-Leuchten 🤷🏼🤔🧐
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	D1A6EB3D-F748-4E2B-998C-FEFE7C8ED7E5.jpeg
Hits:	82
Größe:	56,2 KB
ID:	27088   Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	74C58563-D755-4FC0-84C5-ECEF00C032D2.jpeg
Hits:	77
Größe:	89,3 KB
ID:	27089  




Von einem guten Auto sollte man immer zwei haben.
blaulichtmuseum ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2021, 22:37   #4
Green

Silber-Mitglied
 
Benutzerbild von Green
 
Name: Stefan
Registriert seit: 25.07.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.440
Standard

Ich meine das hat man gemacht, um die Eigenblendung von spiegelnden Flächen zu reduzieren. War halt eine verdammt gute Leuchte.
Bye the way, die Nebelscheinwerfer schimmern so bläulich. Sind das die integrierten Frontblitzer?




Gruß
Stefan
Green ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2021, 09:39   #5
blaulichtmuseum

Silber-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Benutzerbild von blaulichtmuseum
 
Name: Pecco
Registriert seit: 07.07.2008
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.342
Standard

Zitat:
Zitat von Green Beitrag anzeigen
Ich meine das hat man gemacht, um die Eigenblendung von spiegelnden Flächen zu reduzieren. War halt eine verdammt gute Leuchte.
Bye the way, die Nebelscheinwerfer schimmern so bläulich. Sind das die integrierten Frontblitzer?
Wenn dem so ist, ist das doch nie im Leben irgendwie mit der Zulassung vereinbar?? über die Hälfte der Lichtfläche abgeklebt? Wobei…: heutzutage feiern „wir“ (ich nicht) ja so einen Scheiß wie rotaLED und so einen Mumpitz, die sind ja noch weniger wirksam 😂

Nein, in die NES integrierte Frontblitzer kenne ich nur aus den skandinavischen Ländern und tow. aus den Niederlanden. Überhaupt waren das (noch) nicht die Zeiten der Frontblitzer In Dortmund gab es mal ein NEF auf W124-T-Modell, da wurden nachträglich in die NES Frontblinker (oder doch Blitzer…? &#129300 integriert.

Grüße - Pecco




Von einem guten Auto sollte man immer zwei haben.
blaulichtmuseum ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:12 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.