Zurück   www.sondersignalanlagen.com > Kennleuchten & LED-Systeme > Hänsch
Kennwort vergessen?

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.05.2022, 20:30   #1
Randyyy_

Forum-Mitglied
 
Registriert seit: 26.03.2022
Beiträge: 5
Standard TFV 520 - LED gehen nicht, Ton schon

Guten Abend,

ich baue aktuell unseren OV RTW auf LED um und habe dafür eine DBS 3000 mit TFV 520 besorgt. Stand jetzt geht fast alles: Akustik geht und die Zuschaltung der Kennleuchten auch. Dies wurde überprüft mithilfe vom durchmessen.
Problem: Module gehen nicht an, da am Ausgang des TFV nur 2,7 V Max ausgegeben werden an die LED Module. Wo liegt der Fehler?
Am TFV liegt es nicht, da es mit einem 620 ebenso nicht funktioniert. Auch die Module funktionieren, da wir den Stecker zum Testen überbrückt haben.

Hoffe auf Hilfe und danke euch!
Grüße

PS: Gerade gesehen, dass es der falsche Reiter ist und diese Frage unter Dachbalken hätte sein müssen - keine Ahnung wie ich das ändere. Sorry.

Geändert von Randyyy_ (23.05.2022 um 20:44 Uhr).
Randyyy_ ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2022, 08:14   #2
diemelbecker

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von diemelbecker
 
Name: Niklas
Registriert seit: 07.09.2012
Ort: Melbeck
Beiträge: 2.238
Standard

Bei der LED-Variante der DBS 2000/3000 liegen die Kennleuchten, über die jeweiligen "Filterblöcke", dauerhaft auf Versorgungsspannung und Versorgungsmasse.
Lediglich die blaue Aktivierungsleitung muss ein Masse-Signal bekommen, damit die Kennleuchten (leistungsarm) aktiviert werden.

Aktuell klingt es so, als ob ihr die LED Module direkt aus dem Verstärker versorgen wollt. Funktionieren müsste das auch, aber ist nicht im Sinne des Erfinders.




125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Melbeck
diemelbecker ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2022, 15:11   #3
Randyyy_

Forum-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Registriert seit: 26.03.2022
Beiträge: 5
Standard

Vielen Dank erstmal für die Antwort. Wie meinen Sie das?
Gesehen haben wir, dass vor dem LED Modul noch ein kleines in Schrumpschlauf verpacktes Platinenmodul (mit vermutlich Kondensator und Vorwiderstand) liegt.

Mein Gedankengang: KL72 von der TOPas übertragen auf PIN 2 am Hirosestecker der DBS3000.
Wenn ich am Steuerungspanel auf Kennleuchten EIN drücke kommen an der Aktivierungsleitung PIN 2 13.xx Volt an.
PIN 2 am Stecker geht ja auf PIN 7 am TFV.
Dann müsste doch an 11 und 32 (KL L/H und R/H) ja Saft rauskommen und das geht in die kleinen Module vor den Kennleuchten - richtig?
Randyyy_ ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2022, 15:15   #4
Randyyy_

Forum-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Registriert seit: 26.03.2022
Beiträge: 5
Standard

Ebenso die Frage: Wofür ist das Modul wo alles der Kennleuchten drin sich sammelt?
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	16533980575898632761793146448080.jpg
Hits:	24
Größe:	491,7 KB
ID:	27690  
Randyyy_ ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2022, 08:17   #5
diemelbecker

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von diemelbecker
 
Name: Niklas
Registriert seit: 07.09.2012
Ort: Melbeck
Beiträge: 2.238
Standard

Zitat:
Zitat von Randyyy_ Beitrag anzeigen
Vielen Dank erstmal für die Antwort. Wie meinen Sie das?
Gesehen haben wir, dass vor dem LED Modul noch ein kleines in Schrumpschlauf verpacktes Platinenmodul (mit vermutlich Kondensator und Vorwiderstand) liegt.

Mein Gedankengang: KL72 von der TOPas übertragen auf PIN 2 am Hirosestecker der DBS3000.
Wenn ich am Steuerungspanel auf Kennleuchten EIN drücke kommen an der Aktivierungsleitung PIN 2 13.xx Volt an.
PIN 2 am Stecker geht ja auf PIN 7 am TFV.
Dann müsste doch an 11 und 32 (KL L/H und R/H) ja Saft rauskommen und das geht in die kleinen Module vor den Kennleuchten - richtig?
Genau über dieses kleine Platinenmodul werden die Module fest an die Spannungsversorgung angeschlossen. Anschließend muss lediglich die dünne blaue Leitung auf Masse gelegt werden, um die Kennleuchten zu aktivieren. So ist die originale Idee hinter dem Anschluss der LED Module.

Das "Kennleuchte EIN"-Signal muss zwingend ein Masse-Signal sein.

Eure aktuelle Variante der Verdrahtung funktioniert auch, ist allerdings wie bereits geschrieben nicht original. Wenn ihr das so lassen wollt, müsst ihr die dünne blaue Leitung fest auf Masse legen. Ansonsten werden die Module nicht reagieren, wenn ihr PIN 7 am TFV (Kennleuchten EIN) mit Masse schaltet.

Zitat:
Zitat von Randyyy_ Beitrag anzeigen
Ebenso die Frage: Wofür ist das Modul wo alles der Kennleuchten drin sich sammelt?
Das ist das Funktionskontrollmodul des Balkens. Jedes der 2 LED-Module generiert 4 Funktionskontrollsignale. Das kleine Kästchen generiert daraus jeweils ein Funktionskontrollsignal für die linke und rechte Kennleuchte, die dann zu Bedieneinheit geleitet werden können. Außerdem generiert es auch ein Freischaltsignal, damit der Verstärker weiß, dass er die Tonfolge aktivieren darf.




125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Melbeck
diemelbecker ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2022, 14:47   #6
Randyyy_

Forum-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Registriert seit: 26.03.2022
Beiträge: 5
Standard

Das erklärt einiges, dann macht jetzt auch alles Sinn.

Könnte man also quasi ein Relais dazwischen klemmen?
Quasi KL Ein -> 13,X Volt auf ein Relais, welches sich aktiviert und die blaue Leitung auf Masse dann schaltet? Quasi +/- umkehren?

Vielen lieben Dank für die Erläuterung!
Randyyy_ ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Alt 25.05.2022, 15:18   #7
diemelbecker

Gold-Mitglied
 
Benutzerbild von diemelbecker
 
Name: Niklas
Registriert seit: 07.09.2012
Ort: Melbeck
Beiträge: 2.238
Standard

Zitat:
Zitat von Randyyy_ Beitrag anzeigen
...
Könnte man also quasi ein Relais dazwischen klemmen?
Quasi KL Ein -> 13,X Volt auf ein Relais, welches sich aktiviert und die blaue Leitung auf Masse dann schaltet? Quasi +/- umkehren?
...
Das funktioniert, ja,




125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Melbeck
diemelbecker ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:15 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.