Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 02.08.2019, 12:58   #1011
Lifeguard112

Forum-Mitglied
 
Benutzerbild von Lifeguard112
 
Name: Daniel
Registriert seit: 11.12.2018
Ort: Rheinböllen (Hunsrück)
Beiträge: 9
Standard

guten Tag miteinander,

Ich habe heute in einer Gruppe im Gesichtsbuch einen Interessanten Beitrag entdeckt. Hier erklärt ein Mitglied, dass laut Rücksprache mit dem KBA und dem TÜV für den Privatbereich zugelassene 53a-Front-/Heckblitzer (gelb) auch im Privat PKW mit der Abstrahlrichtung nach vorne verbaut, und nach bekannter Regel im Stand in Kombination zur Warnblinkanlage genutzt werden dürften und zur Konfrontationsvermeidung mit den Rechtshütern eine Abnahme beim TÜV ohne Sondergenehmigung der Zulassungsstelle möglich sei.

Den Nutzen dieser Zusatzeinrichtung im Privaten Sektor möchte ich hier nun einmal ganz beiseite schieben.

Bitte steinigt mich nicht, ich würde gerne diese Information/Diskussion mit euch teilen. Vielleicht hat hier bereits jemand ähnliche Erfahrung gesammelt.

Hier der dazugehörige Beitrag:

"...Hella BST als Frontblitzer im privat PKW erlaubt? JA!
Heute war für mich ein interessanter Tag im Bezug auf die Hella BST Blitzer.
Die Blitzer sind in der Farbe "gelb" für den privat PKW zugelassen. Bisher hieß es immer, dass die Hella BST nur als Heckwarner im Bereich des Fahrzeughecks angebaut und benutzt werden dürfen.
Ich bekam häufig unter meinem Video und via Mail die Frage "Wieso dürfen sie im privat Bereich nicht in der Front, als Frontblitzer angebaut werden?"
Dieser Frage bin ich heute beim TÜV nachgegangen. Und umso mehr erstaunt mich die Antwort. Die Hella BST Blitzer (auch alle aktuellen Hella BST), welche eine Zulassung nach Paragraph 53(a) zugelassen sind dürfen sowohl im Front- als auch im Heckbereich moniert werden.
Dies bestätigte die Rücksprache mit dem KBA. Da die Hella BST die Prüfung durch das KBA haben (K-Nummer inklusive Wellenlinie) dürften diese auch ohne Eintragung im privat PKW verbaut werden. Bedingung für die Montage: die Blitzer dürfen dort verbaut werden wo die Warnblinker verbaut sind. Somit dürfen sie in der Front und im Heck angebaut werden.
Die Anbauhöhen, welche Hella in der Montageanleitung stehen hat sind nur Empfehlungen, da der Paragraph 53(a) keine Anbauhöhen vorgibt. Somit muss man sich auf die 650mm bzw 800mm bis 1200mm nicht festlegen.
Natürlich dürfen diese auch nur in Verbindung mit der Warnblinkanlage eingeschaltet werden.
Dazu werde ich definitiv ein Video machen. Was meint ihr? Kleine Diskussion
Ich war bei dem Prüfdienst FSP TÜV Reinland, auch der Prüfdienst DEKRA (welcher erstmal abwinkte) gab nach der Aussage des KBA das okay.
Kleiner Tipp von mir, eintragen ist nicht nötig, aber lieber die 20 bis 30€ für das Eintragen investieren, als sich eventuell bei der Polizei erklären zu müssen. ..."


Beitrag von: Andreas *******

liebe Grüße,
Daniel
Lifeguard112 ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten