Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 09.10.2013, 17:43   #5
Julian

Bronze-Mitglied
hat dieses Thema eröffnet
 
Registriert seit: 25.07.2012
Beiträge: 653
Standard Hella KL 7000M

Hella KL 7000M

Die Hella KL 7000 eine eine Kennleuchte in bewährter Drehspiegel-Technik. Hierbei kommt der selbe Reflektor zum Einsatz, wie er auch bei der KL 600 oder 700 verwendet wird.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Hella KL 7000 M (Groß).jpg
Hits:	514
Größe:	304,0 KB
ID:	21419

Natürlich wird auch hier eine H1 Halogenlampe verwendet. Praktisch bei der KL 7000 ist, dass sie für 12 sowie 24 Volt verwendet werden kann. In der Leuchte ist ein Festspannungsregler, welcher immer 8 Volt an den Motor liefert. Ein einfaches Tauschen des Leuchtmittels reicht, um die Leuchte für 12 oder 24 Volt bereit zu machen.

Besonders zu erwähnen ist bei dieser KL 7000 M die optiklose Lichthaube, welcher für Hella in Deutschland eher untypisch ist. Anscheinend wurde diese Leuchte für den Export hergestellt. Sie wurde so vertrieben und verkauft. Dadurch, dass das Licht nicht gebrochen wird, gibt die Leuchte einen wirklich hellen Lichtstrahl ab! Die Haube besteht aus PC.

Der Drehspiegel wird über einen wirklich sehr leisen Doppelriemenantrieb bewegt.

Schaut man sich die Leuchte von unten an, so sieht man fünf kleine, gummierte Magnete, welche für einen sehr guten Halt sorgen. Die Stromzufuhr erfolgt über ein dickes stabiles Spiralkabel mit Zigarettenanzünderstecker. Leider besitzt dieses Kabel keinen Glattanteil wie man es z. B. von der Movia-D kennt.

Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Hella KL 7000 M Kabel (Groß).jpg
Hits:	517
Größe:	424,5 KB
ID:	21420

Die Kennleuchte kam neu und originalverpackt zu mir. Hergestellt wurde diese Leuchte in Rumänien, ich konnte jedoch keine Qualitätseinbußen festellten.

Geändert von Julian (10.06.2015 um 20:51 Uhr).
Julian ist offline   Privat Nachricht senden Mit Zitat antworten